Bitte schalten Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen ein, um diese Seite zu sehen.

Normale Bildgröße Mittlere Bildgröße Bild maximieren
Dönhofstädt, Schloß, Bildnis des Graf Bogislaw Friedrich von Dönhoff

Bild-ID 10832
Bild-Fremd-ID D1
Titel Dönhofstädt, Schloß, Bildnis des Graf Bogislaw Friedrich von Dönhoff
Titel (polnisch) Drogosze, pałac, Graf Bogisław, Friedricha von Dönhoff, wizerunek
Beschreibung Nach des Grafen Friedrich von Dönhoff im Jahre 1696 erfolgten Tode vererbten die Wolfsdorfschen Güter auf dessen zweiten Sohn, den General Grafen Bogislaw Friedrich von Dönhoff, dessen Descendenz seitdem die Linie Dönhoffstädt bildete.

Graf Bogislaw Friedrich von Dönhoff, der mit einer Tochter des Oberburggrafen in Preussen, Grafen von Lehndorff auf Steinort vermählt war, erbaute im Jahre 1710 in der Nähe des Dorfes Gross-Wolfsdorf, woselbst bis dahin das von der von Rauter'sehen Familie gegründete Schloss belegen war, ein neues stattliches Schloss, das er nach dem Namen seines Hauses Dönhoffstädt nannte und das noch heute der Schmuck der ganzen Gegend ist. Dasselbe ist
von einem herrlichen Park umgeben, mit welchem ein stark besetzter Hirschgarten verbunden ist.
Autor Gerhard Strauß
Aufnahmedatum 1938
Geographische Lage 21°14'10.11" O / 54°12'31.85" N
Ort [51084] Dönhofstädt, Gut und Schloß Ortsinfo
Quelle [107] Ostpreußen - Dokumentation einer historischen Provinz; die photographische Sammlung des Provinzialdenkmalamtes in Königsberg; Prusy Wschodnie
Fremd-ID D1
Fundort in Quelle Zeit Verlag
Bemerkungen zur Quelle Die Sammlung wird vom Deutschen Historischen Institut Warschau, vom Institut für Kunstforschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften, vom Staatsarchiv Allenstein und vom Museum für Ermland und Masuren herausgegeben.
Bezugsmöglichkeit siehe Einsteller
Einsteller Edith Kaes, edith (dot) kaes (at) t-online (dot) de
Letzte Änderung 2010-02-25