Bitte schalten Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen ein, um diese Seite zu sehen.

Normale Bildgröße Mittlere Bildgröße Bild maximieren
Drengfurt, Dr. Hand Gervais

Bild-ID 16981
Titel Drengfurt, Dr. Hand Gervais
Titel (polnisch) Srokowo, Pan Dr. Hans Gervais
Beschreibung Foto: Dr. Hans Gervais (links) und sein Schwiegersohn Bernhard Fischer

Dr. Hans Gervais wurde 1861 auf dem väterlichen Gut Borken geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Rastenburg studierte er Medizin in Königsberg, Marburg, Halle und Breslau. In Breslau promovierte er.

In seiner Militärzeit diente er als Militärarzt in Mainz und Königsberg. 1889 heiratet Dr. Gervais in Drengfurt Luise von Campieur und ließ sich dort auch mit einer Arztparxis (parktischer Arzt und Geburtshelfer) und seiner Wohnung in der Rastenburger Straße 111 nieder. Aus der Ehe gingen ein Sohn und eine Tochter hervor. Dr. Gervais war ein angesehener Arzt, der unermüdlich zum Wohl seiner Patienten tätig war. Im 1. Weltkrieg war er als Oberarzt d. R. in Seuchenlazaretten an der Ost- und Westfront eingesetzt. Für seine Verdienste bekam er den Titel Sanitätsrat verliehen.

Ehrenamtlich leitete Dr. Gervais in Drengfurt den Bismarckverein und war Mitglied des Magistrats und des Kriegervereins. In jungen Jahren jagte er gern. Später unternahm er fast täglich Spaziergänge zum Bismarckberg.

Für seine Verdienste wurde er zum Ehrenbürger von Drengfurt ernannt. Auf dem Bismarckberg wurde ihm zu Ehren eine Eiche gepflanzt und der Weg von Drengfurt zum Bismarckberg in Dr.-Gervais-Promenade benannt. 1945 ist Dr. Gervais auf der Flucht verschollen.

Bernhard Fischer war der Schwiegersohn von Dr. Gervais. Von Beruf war er Diplomingenieur für Wasserbau und 1913/14 als Bauführer beim Bau des Masurischen Kanals zwischen Mauersee und Rehsauer See tätig.

Zusammengestellt von Karl Weiß
Autor Gervais
Aufnahmedatum 1917
Geographische Lage 21°31'32.41" O / 54°12'48.01" N
Ort [51155] Drengfurth, Stadt Ortsinfo
Straße Rastenburger Straße
Quelle [123] Sammlung Drengfurt
Fundort in Quelle RudR
Bezugsmöglichkeit siehe Einsteller
Einsteller Edith Kaes, edith (dot) kaes (at) t-online (dot) de
Letzte Änderung 2010-03-19