Bitte schalten Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen ein, um diese Seite zu sehen.

Normale Bildgröße Mittlere Bildgröße Bild maximieren
Fünfhuben, Gutshaus Helmerking

Bild-ID 2020
Bild-Fremd-ID F1
Titel Fünfhuben, Gutshaus Helmerking
Titel (polnisch) Niedziałki, dwór Helmerking
Beschreibung Das abgebildete Wohnhaus ist von der von Salzburger Einwanderern abstammenden Familie Forstreuter erbaut worden. König Friedrich Wilhelm I. von Preußen (1713 – 40) hatte die wegen ihres lutherischen Glaubens vertriebenen Salzburger in Ostpreußen, das durch Pest und Mißernten entvölkert war, angesiedelt. Die Neusiedler machten damals ein Viertel der Gesamtbevölkerung aus.

Fünfhuben, Ortsteil von Wenden. Kirchspiel Wenden, Amtsbezirk Wehlack. Der Ortsteil Fünfhuben hatte keine eigene Schule, eingeschult wurde nach der Gemeinde Jankenwalde, wo eine einklassige Schule unter der Leitung von Lehrer Pawlowski (im 2. Weltkrieg verschollen) bestand. Das letzte Schulgebäude wurde 1934 erbaut.
Aufnahmedatum 1900 - 1945
Geographische Lage 21°26'07.44" O / 54°10'49.80" N
Ort [51974] Fünfhuben Ortsinfo
Quelle [26] Bildarchiv der Kreisgemeinschaft Rastenburg
Fremd-ID F1
Fundort in Quelle DwuR, Seite172
Bezugsmöglichkeit siehe Einsteller
Einsteller Edith Kaes, edith (dot) kaes (at) t-online (dot) de
Letzte Änderung 2009-12-23