Bitte schalten Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen ein, um diese Seite zu sehen.

Normale Bildgröße Mittlere Bildgröße Bild maximieren
Rastenburg, St. Georg

Bild-ID 2415
Bild-Fremd-ID R G1, 25
Titel Rastenburg, St. Georg
Titel (polnisch) Kętrzyn, bazylika św. Jerzego
Beschreibung Ihre jetzige Gestalt erhielt die Kirche nach einem Brand 1500 bis 1515. Damals baute man den Chor an, schuf den Eingang im Norden mit Vorhalle und ersetzte die Holzdecke durch Kristallgewölbe, beginnend im Chor, wobei die leichte Erhöhung des Mittelschiffs um 2 m zu einem basilikaähnlichen Raumeindruck führte.
Diese Bauarbeiten fanden sich dokumentiert auf einer Tafel, die außen in der Ostwand eingelassen war. Diese konnte man aus dem Schutt der Kirche nach dem Krieg retten, und jetzt soll sie am letzten Halbpfeiler links verankert worden sein. Sie trägt folgenden Text:
Ein Meurermeister Matz genannt,
Schloß diß Gewelb mit seiner Hand.
Fünfhundert fünffzig Mark dafür
Empfing er, das war sein' Gebühr,
Tausend fünffhundert 15 Jahr
Man zehlte, da es fertig war.
Bhüt Gott für Schaden, daß es mag
Fest stehn biß an den Jüngsten Tag.
Autor J. Sommerfeld
Aufnahmedatum 1900 - 1945
Geographische Lage 21°22'33.54" O / 54°04'32.43" N
Ort [59011] Rastenburg, Stadt Ortsinfo
Quelle [26] Bildarchiv der Kreisgemeinschaft Rastenburg
Fremd-ID R G1, 25
Bezugsmöglichkeit siehe Einsteller
Einsteller Edith Kaes, edith (dot) kaes (at) t-online (dot) de
zugeordnet zu Themen/Objekten: Rastenburg, St. Georg
Letzte Änderung 2009-12-28