Bitte schalten Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen ein, um diese Seite zu sehen.

Normale Bildgröße Mittlere Bildgröße Bild maximieren
Barten, Bahnhof der Kleinbahn

Bild-ID 764
Bild-Fremd-ID B1, 11a
Titel Barten, Bahnhof der Kleinbahn
Titel (polnisch) Barciany, dworzec kolejki wąskotorowej
Beschreibung Die Kleinbahn nach Rastenburg.
Oma Kolb und Ruth (mit Kinderwagen) am 20. April 1940 auf dem Bahnsteig in Barten.

Die Bahnen hatten hauptsächlich den Zweck, Zuckerrüben zur Zuckerfabrik Rastenburg zu schaffen. Dafür war dort ein besonderer Gleisanschluß angelegt worden. Es wurden aber auch Getreide, Vieh und Nutzholz zur Stadt und Kunstdünger, Kohlen und Kies aufs Land transportiert. Wegen der Schmalspur war bei Frachten, die über die Anschlußstationen hinausgingen, ein Umladen auf die Reichsbahn erforderlich. Seit den wirtschaftlichen Krisenjahren 1928/29 hat die Kleinbahn keinen Gewinn mehr eingefahren.
Personenverkehr bestand zweimal am Tag in jede Richtung. Er war wegen der vielen Fahrschüler außerordentlich „lebhaft“. Ihnen bot das gemächliche Verkehrsmittel, liebevoll „Kujjel“ genannt, immer einen Grund für Ausreden bei Verspätungen oder Versäumnissen in der Schule.
Autor Erhard Kolb
Aufnahmedatum 1940
Geographische Lage 21°21'18.28" O / 54°13'05.22" N
Ort [49965] Barten Kr. Rastenburg Ortsinfo
Straße Bahnhofstraße
Quelle [26] Bildarchiv der Kreisgemeinschaft Rastenburg
Fremd-ID B1, 11a
Bezugsmöglichkeit siehe Einsteller
Einsteller Edith Kaes, edith (dot) kaes (at) t-online (dot) de
zugeordnet zu Themen/Objekten: Rastenburger Kleinbahn
Letzte Änderung 2009-12-09