Bitte schalten Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen ein, um diese Seite zu sehen.

Normale Bildgröße Mittlere Bildgröße Bild maximieren
Drengfurt, Rathaus

Bild-ID 778
Bild-Fremd-ID D2, 18
Titel Drengfurt, Rathaus
Beschreibung Das Rathaus, ein Spätbarockbau, am eckigen Marktplatz wurde in den Jahren 1775 bis 78 von Landbaumeister Fetter erbaut. Es wurde auf dem Fundament des baufälligen und abgerissenen älteren Gebäudes (1608 bis 1611) aufgebaut.

Der Kostenanschlag von 2.324 Talern – ohne den Dachreiter – wurde genau eingehalten. Alles Material aus dem alten Hause wurde sorgsam gereinigt und wieder verwendet. Darunter waren 12 ½ Schock Nägel, 44.650 Ziegel, 7.750 Bieberschwanz-Dachziegel.

1817 erhielt es einen schlanken Turm mit umlaufender Aussichtsgalerie und Turmuhr nach den Plänen von Landbaumeister Stobbe. Im Rathaus fand auch die Kreissparkasse ihren Sitz.

Vor dem Portal, das von dem Wappen Kurfürst Johann Sigismund verziert ist, stehen drei Eichen: eine symbolisiert die deutsche Einheit von 1871, eine weitere den Frieden und ein Baum wurde zur Erinnerung an das Dreikaiserjahr 1888 gepflanzt (die Kaiser-Wilhelm I.-Eiche).

Der an das Rathaus angrenzende Fachwerkspeicher entstand in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Der Marktplatz wurde von halbhohen Bäumen mit kugelförmigen Kronen eingerahmt.
Aufnahmedatum 1930
Geographische Lage 21°31'33.25" O / 54°12'55.41" N
Ort [51155] Drengfurth, Stadt Ortsinfo
Straße Marktplatz
Quelle [26] Bildarchiv der Kreisgemeinschaft Rastenburg
Fremd-ID D2, 18
Bezugsmöglichkeit siehe Einsteller
Einsteller Edith Kaes, edith (dot) kaes (at) t-online (dot) de
Letzte Änderung 2017-01-22