Bitte schalten Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen ein, um diese Seite zu sehen.

Normale Bildgröße Mittlere Bildgröße Bild maximieren
Rastenburg, Zuckerfabrik, Direktor Erich Linnenkohl

Bild-ID 7949
Titel Rastenburg, Zuckerfabrik, Direktor Erich Linnenkohl
Titel (polnisch) Kętrzyn, cukrownia, Pan dyrektor Erich Linnenkohl
Beschreibung Wegen der grundlegenden Änderung des Absatzmarktes suchte man nun einen kaufmännischen Direktor und fand ihn in Herrn Erich Linnenkohl.
Dieser hatte zunächst in London gearbeitet, dann eine Zuckerfabrik in Belgrad/ Serbien geleitet, schließlich als »Beeideter Bücherrevisor« von Magdeburg aus rund ein Dutzend Zuckerfabriken beraten und geprüft. 1922 nahm er seine Tätigkeit in Rastenburg auf.

Herr Linnenkohl zeichnete sich durch Gradlinigkeit aus und sah sich deshalb im Lauf der Jahre mehrfach gezwungen, seinen Posten zur Verfügung zu stellen, wenn man seinen Vorstellungen nicht folgen wollte.

Im Jahre 1925 löste der Konkurs einer Königsberger Firma, der Haupt-Zuckerabnehmerin, eine Krise aus. Nur durch die Geschicklichkeit von Direktor Linnenkohl entging man der Katastrophe.
In dieser Zeit hat die Fabrik monatelang Handel mit Rohkaffee und Wein getrieben und die fälligen Wechsel häufig erst in letzter Minute unter Inanspruchnahme der Barschaft des Büropersonals einlösen können!
Aufnahmedatum 1935
Geographische Lage 21°23'10.33" O / 54°04'12.29" N
Ort [59012] Rastenburg, Zuckerfabrik Ortsinfo
Quelle [26] Bildarchiv der Kreisgemeinschaft Rastenburg
Fundort in Quelle RudR-B3-H5-S277
Bezugsmöglichkeit siehe Einsteller
Einsteller Edith Kaes, edith (dot) kaes (at) t-online (dot) de
zugeordnet zu Themen/Objekten: Rastenburg, Persönlichkeiten
Letzte Änderung 2010-01-22