Bitte schalten Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen ein, um diese Seite zu sehen.

Normale Bildgröße Mittlere Bildgröße Bild maximieren
Korschen, evangelische Kirche und Friedhof

Bild-ID 8226
Bild-Fremd-ID K3
Titel Korschen, evangelische Kirche und Friedhof
Titel (polnisch) Korsze, kościół ewangelicki i cmentarz
Beschreibung Blick vom alten Friedhof auf die Kirche.

Bereits im Jahre 1903 konnte mit den Bauarbeiten begonnen werden. Den Entwurf im Stil einer Ordenskirche hatte der Architekt Justus Wilimczig-Berlin geliefert, der auch die Bauaufsicht führte.

Maurer- und Zimmermeister Gemmel-Gerdauen führte die Arbeiten am Rohbau aus. Er war ein Sohn und Enkel der Pfarrer Friedrich Wilhelm und Simon Jakob Gemmel, die zusammen 82 Jahre lang von 1813 bis 1895 an der Mutterkirche Leunenburg gewirkt hatten.

Am Sonntag Rogate, den 17. Mai 1903, erfolgte die feierliche Grundsteinlegung. In den Grundstein wurde eine Stiftungsurkunde eingemauert. An der Feier nahmen mehr als tausend Menschen aus dem ganzen Kirchspiel und darüber hinaus teil.

Schon im Winter 1903/04 konnte mit den Innenarbeiten begonnen werden, die an folgende Handwerker vergeben wurden: Tischlermeister Kendziorra, Rastenburg; Malermeister Görke, Rastenburg; Schlossermeister Hoffmann, Schippenbeil; Glasermeister Funk, Rastenburg.
Die wunderschönen Altarfenster wurden bei der Firma Schiein, Witten hergestellt. Die Glocken wurden in den Bochumer Gußstahlwerken gegossen.
Die Orgel mit 10 Registern baute die Firma Göbel, Königsberg Pr. Die Zahl der Register wurde später erweitert.

Die drei Stahlglocken tragen folgende Inschriften: 1. Vivos voco (Lebende rufe ich); 2. mor-tuos plango (Tote beklage ich); 3. fulgurafrango (Blitze breche ich). Am 20. Mai 1904 ertönte zum ersten Mal ihr Geläut. Es war ein Trauergeläut, das den 22 jährigen Sohn des Gemeindevorstehers Wins zu Grabe wies. Bei dieser Gelegenheit wurden durch Pfarrer Neumann Glocken und Friedhof geweiht.
Autor Gottfried Moll
Aufnahmedatum 1934 - 1945
Geographische Lage 21°08'23.00" O / 54°09'54.52" N
Ort [55565] Korschen Ortsinfo
Straße Hindenburgstraße
Quelle [26] Bildarchiv der Kreisgemeinschaft Rastenburg
Fremd-ID K3
Fundort in Quelle RudR-B4-H3-S188
Bezugsmöglichkeit siehe Einsteller
Einsteller Edith Kaes, edith (dot) kaes (at) t-online (dot) de
zugeordnet zu Themen/Objekten: Korschen, Evangelische Kirche
Letzte Änderung 2010-01-26