Bitte schalten Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen ein, um diese Seite zu sehen.

Normale Bildgröße Mittlere Bildgröße Bild maximieren
Prassen, Gut, Schweinezucht

Bild-ID 8763
Bild-Fremd-ID P - F1, 9
Titel Prassen, Gut, Schweinezucht
Titel (polnisch) Prosna, majątek, hodowla świń
Beschreibung Schweinezucht war ein Haupterwerbszweig des Gutes. Hier wurden die ostpreußischen Schweine von Mortimer Graf zu Eulenburg auf einer Landwirtschafts-Ausstellung in Frankfurt am Main gezeigt.

Rittergut Prassen, mit Landkein, Groß und Klein Bloskeim, Leunenburg, Oberteich, Wangnick mit Marlatten und Mockenheim, Klein Leunenburg mit Goldsein, Wettin mit Kaltwangen, Bollendorf, Kobitzen, Eschenbruch resp. Prasser Wald.

Besitzer 1913: Fritz Graf zu Eulenburg, Könglicher Kammerherr, Mitglied des Hohen Hauses, auf Prassen. Verwalter des Gutes: Firley, Ernst Gemmel und auf Wettin Krause.

Größe: 3.036 ha, davon 1.723 ha Ackerland, 384 ha Wiesen, 234 ha Weiden, 616 ha Holzungen, 79 ha Unland, Hofräume, Wege, Wasser usw.

Der Viehbestand: 317 Pferde, 811 Rinder, davon 433 Milchkühe, 1.642 Schafe, 778 Schweine.
Aufnahmedatum 1938
Geographische Lage 21°04'55.44" O / 54°14'18.87" N
Ort [58784] Prassen Kr. Rastenburg, Gut Ortsinfo
Quelle [26] Bildarchiv der Kreisgemeinschaft Rastenburg
Fremd-ID P - F1, 9
Bezugsmöglichkeit siehe Einsteller
Einsteller Edith Kaes, edith (dot) kaes (at) t-online (dot) de
Letzte Änderung 2009-11-03