Bitte schalten Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen ein, um diese Seite zu sehen.

Normale Bildgröße Mittlere Bildgröße Bild maximieren
Glaubitten, Jagdfrühstück

Bild-ID 9581
Bild-Fremd-ID G3-1
Titel Glaubitten, Jagdfrühstück
Titel (polnisch) Glowbity, śniadanie przed polowaniem
Beschreibung Jagdfrühstück in der Scheune des Vorwerks Eichenau am 2. November 1931.

Einst trafen sich in Glaubitten erlauchte Gäste, um an den seinerzeit berühmten Jagden der Gutsherrn Boehm teilzunehmen.

Sie waren ausgezeichnete Flintenschützen. Julius hieß der „Fasanen-Boehm“ zur Unterscheidung von Bruder Otto, dem „Hasen-Boehm“.

Der Sohn Otto erhielt zu seiner Hochzeit mit Elisabet Steppuhn, der späteren Begründerin des Landfrauenverbandes, das Gut Lamgarben geschenkt.

Der letzte deutsche Besitzer, Jochen Boehm, wurde 1945 zum Volkssturm eingezogen und fiel.
Autor Leopold Böhm
Aufnahmedatum 1931
Geographische Lage 21°07'14.27" O / 54°11'50.10" N
Ort [52275] Glaubitten Ortsinfo
Quelle [26] Bildarchiv der Kreisgemeinschaft Rastenburg
Fremd-ID G3-1
Bezugsmöglichkeit siehe Einsteller
Einsteller Edith Kaes, edith (dot) kaes (at) t-online (dot) de
zugeordnet zu Themen/Objekten: Sammlung von Bildern hoher fotografisch-künstlerischer Qualität
Letzte Änderung 2011-05-25