Ortsinformationen nach D. LANGE, Geographisches Ortsregister Ostpreußen (2005)


Brüsterort
Typ:Landspitze und Leuchtturm
Landkr.:Samland
Reg. Bez.:Königsberg (Pr.)
im/in:Nordwestspitze des Samlands
bei:44 km nordwestlich Königsberg
Einw.:Mtb: 1085 -3KK-Ri: 8
rus. Name:
Mys Taran, später: Majak
Alte Ortsnamen:
Die Baaken - Namensänderung um 1785
Brüsterorth - Feststellung der Schreibweise nach 1820
Bem:
Gem: Gr. Dirschkeim, Ksp: Heiligenkreutz. Leuchtturm 59m üb. NN, erbaut 1846.

Weitere Ortsinformationen

Orts-ID 50586
Deutsche Ortsbezeichnung (Stand 1.9.1939) Brüsterort
Vorletzte deutsche Ortsbezeichnung (vor der Umbenennung 1938) Brüsterorth
Fremdsprachliche Ortsbezeichnung Мыс Таран, Маяк
Fremdsprachliche Ortsbezeichnung (Lautschrift) Mys Taran, später: Majak
Gemeinde, Bezeichnung Stand 1.9.1939 Groß Dirschkeim
Kirchspiel, Bezeichnung Stand 1.9.1939 Heiligenkreutz
Kreis Samland (Kreis)
Kreiszugehörigkeit nach 1945 Зеленоградский р-н (Zelenogradskij Rayon, Cranz)
Messtischblatt-Nr. 10085
Lage in Messtischblatt 3       Lage in Messtischblatt - Legende
Messtischblatt-Jahr 1937
Einwohnerzahl, (Stand 1939)
Bemerkungen aus der deutschen Zeit
Bemerkungen aus der Zeit nach 1945
weitere Bemerkungen
Staatszugehörigkeit russisch
Existenz Der Siedlungsplatz existiert
zusätzliche Informationen
Weitere Links
Landsmannschaftliche Kontakte Klaus A. LUNAU
Kreisvertreter Kreis Fischhausen
kalun (at) ostseebad-cranz.de
http://www.kreis-fischhausen.de/