Bitte schalten Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen ein, um diese Seite zu sehen.

Normale Bildgröße Mittlere Bildgröße Bild maximieren
Rastenburg, Arno Holz

Bild-ID 10744
Titel Rastenburg, Arno Holz
Titel (polnisch) Kętrzyn, Pan Arno Holz
Beschreibung Am 26. April 1863 wurde in Rastenburg Arno Holz - späteres Pseudonym "Bjarne P. Holmsen" - geboren. Sein Vater war Inhaber der Adler Apotheke (Alter Markt).

Die Familie hatte 10 Kinder. Arno war das vierte. Um sich wirtschaftlich zu verbessern, übersiedelte die Familie 1875 nach Berlin, doch hier ging die Ehe der Eltern in die Brüche. Der Vater zog mit 4 Kindern nach Frankfurt/Main, Arno Holz blieb mit Mutter und 5 Geschwistern in Berlin.

Er war ein schlechter Schüler, mußte die Schule verlassen, wurde zunächst Redakteur für ein Lokalblatt und lebte später in Niederschönhausen als freier Schriftsteller. Immer mehr wurde er zum Wegbereiter und Mitbegründer des Naturalismus in der Literatur, aber auch der modernen Lyrik. Deutlicher Hinweis darauf ist die Behandlung sozialkritischer Themen und dass er im Gegensatz zum Zeitgeist in seine Werke die Umgangssprache einbezog. Mit seiner Lyrik hatte Arno Holz mehr Erfolg als mit seinen Dramen.

Die Universität Königsberg verlieh ihm 1923 die Ehrendoktorwürde, der Kultusminister berief ihn in die Preußische Akademie der Künste und Arno Holz wurde mehrfach für den Nobelpreis vorgeschlagen.

Er starb am 26. Oktober 1929.
Aufnahmedatum 1863 - 1929
Geographische Lage 21°22'39.24" O / 54°04'34.25" N
Ort [59011] Rastenburg, Kreisstadt Ortsinfo
Straße Alter Markt
Quelle [26] Bildarchiv der Kreisgemeinschaft Rastenburg
Bezugsmöglichkeit siehe Einsteller
Einsteller Edith Kaes, edith (dot) kaes (at) t-online (dot) de
zusätzliche Informationen Arno-Holz-Kurzbiografie.pdf
(weiterführender) Link http://www.wikipedia.org/wiki/Arno_Holz
zugeordnet zu Themen/Objekten: Rastenburg, Persönlichkeiten
Letzte Änderung 2013-05-30