Bitte schalten Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen ein, um diese Seite zu sehen.

Normale Bildgröße Mittlere Bildgröße Bild maximieren
Tannenberg Kr. Osterode, Gedenkstein auf dem Schlachtfeld von 1410

Bild-ID 16320
Titel Tannenberg Kr. Osterode, Gedenkstein auf dem Schlachtfeld von 1410
Beschreibung Der Stein steht auf einem hufeisenförmigen Steinwall 1,5 km westlich von Tannenberg, 7 km von der Bahnstation Mühlen oder Geierswalde.
Der Steinwall wird gebildet von den Resten der Umfassungsmauern einer Marienkapelle, die der Hochmeister Heinrich von Plauen im Jahre 1413 zum Gedächtnis der in der Schlacht gefallenen an dieser Stelle errichten ließ. Beim Einfall der Tataren 1656 wurde die Kapelle zerstört und nicht wieder aufgebaut.
Inschrift des Steins:
Im Kampf für deutsches Wesen
und deutsches Recht starb hier der
Hochmeister Ulrich von Jungingen
am 15. Juli 1410 den Heldentod.
Aufnahmedatum 1914 - 1935
Geographische Lage ?
Ort [61248] Tannenberg Kr. Osterode Ortsinfo
Quelle [127] Tannenberg-Führer (1934-1936)
Bemerkungen zur Quelle Schlachtfeld, Heldenfriedhöfe, Tannenberg-Nationaldenkmal, Gräberverzeichnis, Denkmalstadt Hohenstein und ihre schöne Umgebung.
Herausgegeben von der Verwaltung des Tannenbergdenkmals
Bezugsmöglichkeit siehe Einsteller
Einsteller Manfred Schwarz, manfred (dot) schwarz-p (at) arcor (dot) de
Letzte Änderung 2012-02-27