Bitte schalten Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen ein, um diese Seite zu sehen.

Normale Bildgröße Mittlere Bildgröße Bild maximieren
Frauenburg, Dom und Glockenturm

Bild-ID 31931
Bild-Fremd-ID 7979/2011
Titel Frauenburg, Dom und Glockenturm
Beschreibung Dicht am Frischen Haff steht auf einem zwanzig Meter hohen Berg der Dom von Frauenburg, wohl die bedeutendste Schöpfung der kirchlichen Baukunt in Ostpreußen. Das Bild zeigt die Anlage der Domburg (von der Stadt aus gesehen) mit dem mächtigen alleinstehenden Bergfried, dem Glockenturm.
Mit Frauenburg ist eine der größten Geistestaten der Menschheitsgeschichte verbunden. Hier lebte Coppernicus als Domherr dreißig Jahre hindurch, hier schuf er das neue Weltbild mit der Sonne als Mittelpunkt der Bahnen der Himmelskörper, hier starb er am 24. Mai 1543. Seine sterbliche Hülle ruht im Dom.
In der Turmstube des nordwestlichen Eckturms (ganz rechts im Bild, mit der stumpfen vierseitigen Bedachung und den fünf dunklten Punkten der Fenster) hat er gewohnt und gearbeitet; sie ist der Raum in dem eines der größten Werke des Menschengeistes vollendet wurde.
Autor Helmut Wegener
Aufnahmedatum 1925 - 1940
Geographische Lage ?
Ort [51751] Frauenburg, Stadt Ortsinfo
Quelle [165] Ostpreußisches Landesmuseum, Lüneburg
Fremd-ID 7979/2011
Bezugsmöglichkeit siehe Einsteller
Einsteller Dorothea Weichert, manfred (dot) schwarz-p (at) arcor (dot) de
zugeordnet zu Themen/Objekten: Frauenburg, Dom
Letzte Änderung 2012-07-14