Bitte schalten Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen ein, um diese Seite zu sehen.

Normale Bildgröße Mittlere Bildgröße Bild maximieren
Hohenstein Kr. Osterode, Reichsehrenmal-Tannenberg, Steinerne Wächter am Grufteingang

Bild-ID 90804
Titel Hohenstein Kr. Osterode, Reichsehrenmal-Tannenberg, Steinerne Wächter am Grufteingang
Beschreibung Das Tannenberg-Denkmal (offiziell Tannenberg-Nationaldenkmal, ab 1935: Reichsehrenmal Tannenberg) wurde von 1924 bis 1927 bei Hohenstein in Ostpreußen errichtet.
Es erinnerte an die Schlacht bei Tannenberg 1410 während der Litauerkriege des Deutschen Ordens, die Tannenbergschlacht im August 1914 und die Schlacht an den Masurischen Seen im September 1914.
Die Anlage wurde von Pionieren der Wehrmacht im Januar 1945 vor der anrückenden Roten Armee gesprengt.
Von 1934 bis 1945 wurden die Särge Paul von Hindenburgs und seiner Frau Gertrud in einer Gruft im Hauptturm des Denkmals aufbewahrt.
Aufnahmedatum 1935 - 1939
Geographische Lage ?
Ort [53584] Hohenstein Kr. Osterode, Stadt Ortsinfo
Quelle [351] Privatbesitz Rolf Dyckerhoff
Bezugsmöglichkeit siehe Einsteller
Einsteller Wolf Küsel, manfred (dot) schwarz-p (at) arcor (dot) de
zugeordnet zu Themen/Objekten: Hohenstein, Tannenberg-Nationaldenkmal, ab 1935 Reichsehrenmal
Letzte Änderung 2018-02-25